TOPBUXUS XenTari gegen Eichenprozessionsspinner

  • TOPBUXUS XenTari kann auch gegen die Eichenprozessionsspinner eingesetzt werden

  • TOPBUXUS XenTari kann mit einem vorhandenen Raupenbefall verwendet werden, TOPBUXUS XenTari kann aber auch vorbeugend verwendet werden

  • Eine Behandlung Anfang April reicht für ein raupenfreies Jahr!

  • TOPBUXUS XenTari ist unbedenklich für nützliche Insekten wie Bienen, und Vögel. Auch für Jungvögel, die mit den behandelten Raupen gefüttert werden

  • TOPBUXUS XenTari ist ein organisches Insektizid, basiert auf dem Bakterium Bacillus Thuringiensis subsp. Aizawai

 

Wann verwenden?

Der große Vorteil von TOPBUXUS XenTari besteht darin, dass es vorbeugend angewendet werden kann, wenn die Raupen noch keine störenden Haare haben, was die Anwendung für den Praktiker harmlos macht.

Der richtige Zeitpunkt der Anwendung ist leicht zu bestimmen. Zu diesem Zeitpunkt beginnen die Eichen, normalerweise Anfang April, ihre neuen Blätter zu entwickeln.

Eine Behandlung zu Beginn der Saison verhindert spätere Probleme mit den Haaren der Eichenprozessionsspinner!

Verwendung

Dosierung: 1 Beutel TOPBUXUS XenTari (1 Gramm) pro Liter Wasser, gut umrühren, damit sich das Produkt gut auflöst.
Sprühen Sie die Mischung von unten in die Krone des Baumes und versuchen Sie, so viel Blatt wie möglich zu behandeln. Tragen Sie (Einweg-) Overalls, Masken, Schutzbrillen, Handschuhe und Stiefel, um die Behandlung sicher durchzuführen.